Akne - Startseite

Die Akne

Wer hat Akne?

Unsere Haut

Das A und O

Aknetypen

Entstehung

Behandlung

Suchtmittel

Ernährung

Psyche

Vernarbung

Kosmetik

Forum
   
 

Akne und Ernährung

Auch die Ernährungsakne ist ein sehr umstrittenes Thema zum jetzigen Zeitpunkt. Der grösste Teil der Schulmedizin insbesondere der Hautärzte, vertritt die Meinung, dass die Ernährung die Akne und vorallem deren Intensität keineswegs beeinflusse. Doch die Gegenseite propagiert in gleicher Weise das Gegenteilige.

Man hört und liest jedoch gegenwärtig massenweise an Berichten , in denen Personen von ihrer eigenen Akne berichten. In sehr vielen Fällen hat sich herausgestellt dass ein Grossteil der Betroffenen auf verschiedene Lebensmittel eine allergische Reaktion zeigten, die sich in Form von starker oder verstärkter Akne ersichtlich machte. Vorwiegend fettige Lebensmittel wie Junk Food oder süsse Leckereien wie Bonbons seien Hauptprobleme dieser Personen. Ein radikaler Verzicht auf diese Produkte habe seine Wirkung deutlich gezeigt. Doch auch hier liegen sich Schulmedizin und Alternativmedizin stetig in den Haaren. Es würden keine aktuellen Studien vorliegen, die akzeptabel wären, so jedenfalls ein Vertreter der Schulmedizin.



Wie finde ich heraus, ob ich vielleicht auf diese Theorien anspreche? Wie kann ich feststellen, ob und inwiefern ich auf gewisse Lebensmittel eine REaktion zeige und vielleicht sogar an Ernährungsakne leide? Es gibt eigentlich für all diese Fragen eine einizige Antwort die passt: "Ausprobieren!"




Verzicht auf Fetthaltiges

Ein Versuch ist es sicherlich Wert! Iss eine gewisse Probezeit lang nichts, was auch nur annähernd viel Fett enthalten könnte. Produkte sind beispielsweise: gebratenes / grilliertes / gebackenes  Fleisch, Mayonnaise, Pommes, Hamburger, Döner, Fritiertes, ...
Das wichtigste ist aber, ohne Ausnahme zu handeln, denn wenn du eine einzige Ausnahme machst, so musst du wahrscheinlich wieder von vorne beginnen, und wdas wäre doch schade oder?



Verzicht auf Zucker 

Eine weitere Mglichkeit wäre der Verzicht auf alle zuckerhaltigen Speisen. Hierzu gehören beispielsweise: Schockolade, Süssigkeiten, Riegel, Konfekt, ...! Auch hier musst du beachten, dass die in der Probezeit nichts von all diesen Sachen zu dir nimmst. Wenn es nach einer gewissen Zeit keine Veränderung zeigt, so war es der Versuch auch hier wert. Tipp: Bei Anti-Aging hilft z.B. eine enzymreiche Ernährung.



Verzicht auf Milchprodukte

Auch denkbar und von vielen bereits erfolgreich ausprobiert, ist das Weglassen von Milchprodukten wie Joghurt, Milch, Käse...! Am besten machst du dir eine Liste mit all den Sachen, auf die du eine gewisse Zeit lang verzichten willst. Nochmals: Strikt an die Regeln halten ist hierbei enorm wichtig! Was tun bei Sonnenbrand im Gesicht?




Weitere Seiten:

Die Akne

Wer hat Akne?

Unsere Haut

Das A und O

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(c) 2006 - 2016 by akne-online.com    |   Impressum